Anzeige

Sie fährt 2.400 km zum großen Hundefressen und macht dort etwas Unglaubliches!

Yang Xiaoyun ist eine 65-jährige Frau aus China, die jedes Jahr zur chinesischen Stadt Yulin fährt, um Tieren in Not zu helfen!

Pünktlich zur Sommersonnenwende versammeln sich zehntausende Chinesen, die es kaum erwarten können, bis es losgeht.

via scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net
Anzeige

Denn an diesem Tag werden tausende Hunde gequält, schlecht behandelt und landen dann schließlich auf dem Teller.

via scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net

Ihnen wird bei lebendigem Leib das Fell abgebrannt. Einige sagen, dass man sie sogar brutal schlägt, weil das Fleisch dann zarter schmecken soll.

via scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net

Es stehen auch einige Katzen auf dem Speiseplan. Man kann sich nicht vorstellen, was für ein Horror dieses Szenario für die Tiere sein muss.

via scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net
Anzeige
Weiter auf der nächsten Seite...
Nächste Seite
Seite 1 von 4
✖ Schließen Nicht mehr anzeigen!

Keine Story mehr verpassen!