Anzeige

Ein Jäger schoss diesem Hund für 5 Euro in den Kopf. Was danach geschah, hat niemand geahnt!

Der Hund heißt "Lucky" und wurde mit einer Schrotflinte erschossen.

In einem kleinen Dorf namens Orehovec, das in Kroatien liegt, wurde ein schrecklicher Fund gemacht. Als ein Vater gemeinsam mit seinem Sohn zum Angeln hinausfuhr, entdeckten sie etwas eigenartiges im Wasser. Beim genaueren hinsehen erkannten sie, dass es sich um einen Hund handelte, der ziemlich schwer verletzt war. Sie eilten dem Hund schnell zur Hilfe und zogen ihm aus dem Wasser. Sein ganzer Körper war voller Blut bedeckt. Man kann von einem Wunder sprechen, dass er überhaupt noch am Leben war.

Anzeige

Kurze Zeit später haben sie zufällig den Jäger gesehen, der den Hund in den Fluss geworfen hat. Er erzählte, dass der Hund eigentlich "Olly" heißt und eingeschläfert werden sollte. Weil das aber 50 Euro kosten sollte hat er dem Jäger 5 Euro angeboten, damit er den Hund erschießt. Laut kroatischen Tierschützern war der Jäger für seine grausamen Taten bereits bekannt und soll zuvor mehrere Hunde brutal getötet haben. Ihm drohen eine einjährige Haftstrafe für Tierquälerei. Das ist viel zu wenig für das, was er den armen Tieren angetan hat!

Sie brachten den Hund sofort in eine Klinik und sorgten dafür, dass seine Wunden am Kopf und an seinem Bein versorgt werden. Gott sei Dank geht es dem Hund wieder gut. Die Ärzte haben es geschafft ihn wieder auf die Beine zu bekommen. Es haben sich bereits sehr viele Menschen gemeldet, die dem armen Hund ein liebevolles Zuhause bieten möchten. Hoffentlich passiert ihm so etwas Schreckliches nie wieder!

Anzeige
Teile diese herzzerreißende Geschichte von Lucky mit deinen Freunden!
Nächster Artikel
✖ Schließen Nicht mehr anzeigen!

Keine Story mehr verpassen!